Verbindungsweg Binderstadl - Wasserschloss

Ort Train
Realisierung 2007
Auftraggeber Amt für Ländliche Entwicklung, Regensburg und Gemeinde Train
Projektleitung Harald Hillebrand im FLU Planungsteam, Gisela Siller
Gewerk Freianlage
Herstellkosten 30.000,00 €

Anlage eines Fußweges, Neumodellierung eines Bachlaufes mit Brücke und Amphibienteich, LP 1-9

Der Verbindungsweg Binderstadl – Wasserschloss stellt das erste abgeschlossene Projekt im Zuge der Dorferneuerung Train dar.

Mittels des neuen Fußweges wird ein direkter Zugang auf das Wasserschloss hin ermöglicht. Der Wegeverlauf in Sichtachse des Schlosses aufgenommen, was zu einer Aufwertung des Wasserschlosses als ein Wahrzeichen der Gemeinde führt.

Im Projektgebiet befindet sich ein kartiertes Feuchtbiotop, das geschützten Amphibien als Lebensraum dient. Die Fläche war zuvor stark verunreinigt durch Unrat und Müll. Dieser wurde im Zuge der Baumaßnahmen vollständig entfernt. So wurde aus einer wilden Müllkippe ein funktionierendes Biotop hergestellt.